Next Generation Medicine – Kann man zu viel Sport treiben?

[av_video src=’https://www.youtube.com/watch?v=uUg_6Yx7eVE‘ format=’16-9′ width=’16‘ height=’9′]
Gespräch zwischen Chefarzt vom Swiss Ski Team Dr. med. Walter O. Frey und Dr. med Dr. phil. Anna Erat über die heilende Wirkung von Sport.
Wie gehen Spitzensportler mit der Belastung um – macht sie der Sport krank?
Wie sieht die Zukunft aus – wie viel Sport sollte ein Mensch treiben? Welche Rolle spielen hier Wearables und Apps?

Dr. med. Andreas Krüger stellt sich vor

[av_video src=’https://www.youtube.com/watch?v=b1NTk7hwwt0′ format=’16-9′ width=’16‘ height=’9′]
Dr. med. Andreas Krüger Facharzt für Orthopädische Chirurgie und Traumatologie des Bewegungsapparates und unterstütz sowohl Hobby Sportler wie auch globale Spitzenathleten. Er ist einer der führenden Spezialisten im Bereich Regeneration nach Training und Wettkampf und ist eine Key-Opinion Leader im Bereich Polo und Sportmedizin bzw. Chirurgie.

Dr. med. Andreas Krüger

Next Generation Medicine – Neuartige Therapien in der Sportmedizin und Chirurgie

[av_video src=’https://www.youtube.com/watch?v=XA55oAWbCXQ‘ format=’16-9′ width=’16‘ height=’9′]
Neben seiner Tätigkeit in der Schweiz war PD Dr. med. Patrick Vavken ein Jahrzehnt in den USA in der orthopädischen Sportmedizin aktiv. Am Boston Children’s Hospital/Harvard Medical School behandelte er mehr als 1.500 junge Sportler bis 34 Jahre mit Schulterproblemen und Gelenksinstabilitäten und betreute verschiedene Sportclubs und -events, darunter z.B. auch den Boston Marathon und das Boston Ballet. Seit 2010 ist Patrick Vavken Mitglied der Fakultät der Harvard Medical School sowie seit 2011 der Harvard School of Public Health. Zusammen mit Dr. med. Dr. phil. Anna Erat arbeitet er aktuell als Nationalmannschaftsarzt bei der Swiss Ice Hockey Föderation. Hier tauschen sie sich aus und besprechen die neusten bzw. zukünftigen Therapien der Sportmedizin und Chirurgie. Auch Stammzellen werden thematisiert.

Alphaclinic

PD Dr. med. Patrick Vavken stellt sich vor

[av_video src=’https://www.youtube.com/watch?v=MSZlyKqgJG4′ format=’16-9′ width=’16‘ height=’9′]
Neben seiner Tätigkeit in der Schweiz war PD Dr. med. Patrick Vavken ein Jahrzehnt in den USA in der orthopädischen Sportmedizin aktiv. Am Boston Children’s Hospital/Harvard Medical School behandelte er mehr als 1.500 junge Sportler bis 34 Jahre mit Schulterproblemen und Gelenksinstabilitäten und betreute verschiedene Sportclubs und -events, darunter z.B. auch den Boston Marathon und das Boston Ballet. Seit 2010 ist Patrick Vavken Mitglied der Fakultät der Harvard Medical School sowie seit 2011 der Harvard School of Public Health.

Alphaclinic

Next Generation Medicine – Neuartige Behandlungen in der Sportkardiologie und bei Vorhofflimmern

[av_video src=’https://www.youtube.com/watch?v=xula9cFED2g‘ format=’16-9′ width=’16‘ height=’9′]

Auch Spitzensportler können an Herzrhythmusstörungen in jungen Alter leiden. Die Folgen können gravierend sein. Hier erzählt Prof. Dr. Sacha Salzberg von der HerzKlinik der auf Herzchirurgische Behandlungen von Vorhofflimmern spezialisiert ist, welche neuen Methoden eingesetzt werden können um solche Rhythmusstörungen zu behandeln.

hirslanden.ch